- Björns Welt - https://blog.bjoern-rode.de -

SpielWochen

[3]

Nachdem schon seit einiger Zeit mein Linksys 3g Router und auch  2. NAS (nie wieder Lacie!) kaputt sind, baue ich mein Heimnetzwerk neu auf. Eigentlich wollte ich aus preisgruenden einen TP-link [4] Router kaufen und aus Performance Gruenden ein Qnap-NAS [5] , am besten  eines in RP-bauweise, mit redundatem Netzwerk- und  Stromanschluss, kraftvoller MehrKernCPU, viel RAM, Transfer-raten von 95+ MB/s etc, etc, etc …aber wer will das bezahlen 🙂

 

 

[6]

Gekommen is es nun anders herum. Nun bekomme ich wohl einen potenten Router (400Mhz-CPU/64mb-Ram !/ 32MB Flash !) und ein etwas gemaechliches, dafuer SAU-billiges NAS aus Deutschland zugesandt (ist trotz Porto wensentlich guestiger als in Italien zu kaufen, und nicht nur wegen des Rabats).  Beides von Buffallo.

 

Dazu muss man folgendes wissen:

Es werden nun wohl ein WHR-HP-G300N [7] und eine LINKstationDUO [8] demnaechst eintrudeln.

Der Vorteil:

Die Abstriche auf der Spielwiese sind gross:

Aber dennoch bin ich zuversichtlich diesmal einen besseren Kauf gemacht zu haben als mit Linksys und Lacie. Moegen die Spiele beginnen. Es geht wohl mehr darum SWseitig zu verstehen wo Flaschhaelse lauern, als die neueste und beste HW zu haben. Ausserdem ist mein „Backup“-beduerfnis (automatisiert!) nach 2 ausgefallenen FirmenLaptops etwas erhoeht.

Zunaechstmal brauch ich noch besagten UMTS-USB-Key (hab schon was subventioniertes bei Saturn liegen sehen) und vielleicht etwas um Stromschwankungen auszugleichen, bzw etwas zum Messen. Irgendwie hab ich die Vermutung, dass mir deshalb die Elektrogeraete nach und nach abrauchen. Italienisches Netz halt.

Ach und hier noch meine Lieblingslinks zur Kaufentscheidung:

http://www.smallnetbuilder.com/component/option,com_nas

http://www.amazon.de/

http://buffalo.nas-central.org/

http://wiki.openwrt.org/toh/start

http://dd-wrt.com/site/support/router-database